Der coolste Job der Welt

Nachwuchskampagne des BIV schlägt ein

Von links nach rechts: Heribert Baumeister (1. stellvertretender Bundesinnungsmeister), Thorsten Zeller (Geschäftsführer Zeller GmbH), Marcel Bolz (Auszubildender Zeller GmbH) und Andreas Rohde (Geschäftsführer Zeller GmbH) bei der Jobbörse an der Hertener Gesamtschule.
13.02.2012 - Vor wenigen Wochen hat der BIV die ersten Entwürfe seiner Nachwuchskampagne vorgestellt, nun war der erste Großeinsatz in der Praxis: Die Zeller Kälte- und Klimatechnik GmbH in Herten nutzte die Materialien bei zwei Veranstaltungen Anfang Februar - mit vollem Erfolg, wie gemeldet wird. Nicht nur die Arbeitsamtberater zeigten sich beeindruckt, sondern auch die Jugendlichen.

Zunächst hatte Zeller 17 Arbeitsamtberater in die Firma eingeladen, um diese wichtigen Ansprechpartner junger Leute auf der Suche nach einem Ausbildungsberuf über das Berufsbild, die Branche und über die Zukunftsaussichten als Mechatroniker/in für Kältetechnik zu informieren. Die Berater der verschiedenen Arbeitsagenturen aus der näheren Umgebung der Firma sagten zu, mehr Jugendlichen diesen Beruf zu empfehlen.

Wenig später fand an einer Gesamtschule in Herten eine sogenannte Zukunftswerkstatt zum Thema „Was kommt nach der Schule?“ mit einer umfangreichen Ausstellung verschiedener Firmen aus der Region statt. Auch hier verfehlten der auffällige Präsentationsstand und die frechen Sprüche der Kampagne ihre Wirkung bei den Jugendlichen nicht. Beleg dafür ist, dass die Geschäftsführer Thorsten Zeller und Andreas Rohde mit einer umfangreichen Liste mit Namen von möglichen und vor allem geeigneten Auszubildenden wieder nach Hause fahren konnten.

Bei der Obermeistertagung am 10. November 2011 in Aerzen wurden die ersten gestalterischen Entwürfe und Projektideen für die BIV-Nachwuchskampagne vorgestellt. Ziel ist es, mit einer langfristig angelegten Aktion das Berufsbild des Mechatronikers bzw. der Mechatronikerin für Kältetechnik gerade bei jungen Leuten bekannter zu machen und aktiv dem schon seit Jahren akuten Mangel an qualifiziertem und bildungsfähigem Nachwuchs zu begegnen. Mit frechen Sprüchen und verschiedenen Materialien und Medien spricht die BIV-Kampagne die Jugendlichen direkt an. Damit die Nachwuchskampagne von den einzelnen Innungen und von den Betrieben mit getragen wird, gibt es unterschiedliche Materialien, die quasi als Werkzeugkasten abgerufen werden können.

Als grundlegendes Element der BIV-Nachwuchskampagne ging Anfang Dezember die Internetseite www.der-coolste-job-der-welt.de online. Die Seite stellt die wichtigsten Informationen für interessierte Jugendliche bereit. Alle weiteren Werbematerialien verweisen auf diese Seite. Dort gibt es auch einen mit Passwort geschützten Bereich für die BIV-Mitgliedsbetriebe, wo unter anderem Druckvorlagen für Folder, Poster und Stellenanzeigen heruntergeladen werden können.

Gezeigt werden auch Bilder des Promotion-Standes, der über die BIV-Geschäftsstelle ausgeliehen werden kann. Ferner sind E-Mail-Signaturen mit entsprechenden Sprüchen sowie Vorlagen für Stellenanzeigen sowie seit Kurzem auch Plakate, Coolpacks und witzige Kondom-Päckchen verfügbar.

www.biv-kaelte.de

www.der-coolste-job-der-welt.de


  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

KK E-Paper

Jetzt NEU die KK auch als E-Paper.

Mehr Informationen

Zum Aboangebot

KK-Newsletter

Ja, ich möchte den KK-Newsletter kostenlos abonnieren:

Facebook