Portfolioerweiterung

Honeywell übernimmt Paul Hochköpper GmbH & CO. KG

26.10.2010 - Honeywell hat Mitte Oktober 2010 die Unterzeichnung eines Kaufvertrags über die Anteile an der Paul Hochköpper GmbH & Co. KG (PEHA), Lüdenscheid, bekanntgegeben. PEHA ist ein führender Hersteller für Gebäudesystemtechnik und Elektroinstallationslösungen. Durch die Übernahme kann Honeywell sein globales Portfolio um innovative Elektroinstallationslösungen aus Deutschland erweitern und so weltweit neue Kunden erreichen.

Das vor 90 Jahren gegründete mittelständische Familienunternehmen PEHA wird bei Honeywell in den Bereich Electrical Devices and Systems (ED&S), einem Teilbereich von Environmental and Combustion Controls (ECC), eingegliedert. Der gesamte Geschäftsbereich heißt Automation und Kontrolllösungen (Automation and Control Solutions). Produkte, Komponenten und Systeme von ECC sind weltweit in über 150 Mio. Privathäusern und zehn Mio. öffentlichen Gebäuden installiert und decken die Bereiche Temperatur- und Klimaregelung, Energiesparen und Sicherheit ab.

„PEHA harmoniert hervorragend mit dem Produktportfolio von Honeywell ED&S für Wohngebäude, öffentliche Gebäude und Industrieanlagen, wobei der Schwerpunkt auf neuen Technologien und innovativen Lösungen zur Energieeinsparung liegt“, sagt Joseph Puishys, Bereichsleiter von ECC. "Dieser Zusammenschluss bietet enorme Wachstums- und Entwicklungschancen für das Unternehmen“, sagt Jens Hochköpper, geschäftsführender Gesellschafter von PEHA. „Wir freuen uns über die Gelegenheit, unsere fast hundertjährige Erfahrung in den Bereichen Elektroinstallation und Schaltungssysteme einzusetzen, um gemeinsam mit Honeywell neue Märkte zu erschließen.“

Die umfassenden Möglichkeiten von PEHA in Bezug auf Schaltungen und Elektroinstallation ergänzen zudem die Produktpalette für Energiesparlösungen von Honeywell ED&S. Die Transaktion soll Anfang November vollzogen werden, bedarf aber noch der Zustimmung des Kartellamts.

www.honeywell.com

www.peha.de


  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

KK E-Paper

Jetzt NEU die KK auch als E-Paper.

Mehr Informationen

Zum Aboangebot

KK-Newsletter

Ja, ich möchte den KK-Newsletter kostenlos abonnieren:

Facebook