Daikin

Auszeichnung für kreative Marketingkonzepte von Klima- und Wärmepumpenstudios

Die Preisträger des Daikin BOCA Awards 2012 erhielten von Gunther Gamst (Geschäftsführer Daikin Deutschland, 4. v.l.) ihre Auszeichnungen (v.l.n.r.): Kai und Petra Ringwald (Koch Kälteanlagenbau GmbH), Erika Stieglmeier (Kempf Kälte- & Klimatechnik GmbH & Co. KG), Egbert und Manuela Haupt (Haupt Wärme und Klimatechnik), Nancy und Thomas Neumann (Kälte-Klima-Elektro Neumann GmbH) und Patrik Spyrka (Kempf Kälte- & Klimatechnik GmbH & Co. KG).
31.05.2013 - Eine einladende Website, eine aufmerksamkeitsstarke Anzeigenkampagne, eine eigene App oder ein gut besuchter Facebook-Auftritt – die vier Gewinner des Daikin Best Of Communication Awards (BOCA) 2012 zeigen, dass kreative und erfolgreiche Marketingideen keine Frage des Budgets und der Unternehmensgröße sind. Mit dem Preis zeichnet Daikin erstmals Klima- und Wärmepumpenstudios aus, die mit außergewöhnlichen Ideen erfolgreiches Marketing in ihrer Region umsetzen. Insgesamt 13 Betriebe haben sich beworben. "Mit dem BOCA Award wollen wir Klima- und Wärmepumpenstudios honorieren, die seit Jahren eine starke Partnerschaft im Privatmarkt mit Daikin leben und diese in ihren Marketingmaßnahmen auch zum Ausdruck bringen", sagt Gunther Gamst, Geschäftsführer Daikin Airconditioning Germany GmbH.

"Das Besondere am BOCA Award ist, dass nicht Daikin die Gewinner festlegt, sondern Partnerunternehmen andere Partnerunternehmen von Daikin bewerten“, so Gunther Gamst. Die Jury bestand aus Mitarbeitern von drei neutralen Daikin Klima- und Wärmepumpenstudios, die die eingereichten Bewerbungen anhand von 15 vorgegebenen Kriterien beurteilt haben. Bewertet wurde die Idee, die hinter den Projekten stand, die Umsetzung der einzelnen Maßnahmen und wie sich die Partnerschaft mit Daikin darin widerspiegelt.

In der Kategorie "Neuer Unternehmensauftritt" konnten gleich zwei Betriebe mit ihrem neuen, durchgängigen Erscheinungsbild überzeugen: die Kempf Kälte- & Klimatechnik GmbH & Co. KG aus Regensburg (www.kempf-klima.de) und die Koch Kälteanlagenbau GmbH aus Weingarten erhielten von der Jury die exakt gleiche Punktzahl und je ein Preisgeld von 5.000 Euro. Zum neuen Auftritt von Kempf Kälte- und Klimatechnik, der die Marke Daikin geschickt mit der eigenen Unternehmensidentität von Kempf verbindet, gehören neben Fahrzeugbeschriftungen, einer neuen Website und einem Online-Shop auch eine eigene App und ein Facebook-Auftritt. Das Key Visual, eine Eistüte, das von Daikin kreiert und zur Verfügung gestellt wurde, schmückt aufmerksamkeitsstark die Fahrzeuge. "Wir wurden schon mehrfach auf unsere Fahrzeugbeschriftung angesprochen und haben damit auch direkt Kunden gewonnen", freut sich Erika Stieglmeier von Kempf Kälte & Klima.

Die Koch Kälteanlagenbau GmbH (www.koch-kaelte.de) hat ihr Firmenlogo neu gestaltet. Der moderne Look in dessen Zentrum ein aus Kristallen zusammengesetzter Eisbärenkopf als Key Visual steht, zieht sich durch die gesamte, neue Geschäftsausstattung, die Website sowie Fahrzeugbeschriftung und Teambekleidung. Auch eine neue Imagebroschüre hilft bei der Kundenwerbung. "Bei diesem Projekt haben wir das erste Mal mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet. Als kleiner Betrieb scheut man sich aus finanziellen Gründen oft davor, externe Dienstleistern damit zu beauftragen. Für uns hat sich die Investition aber schon mehrfach gelohnt", sagt Kai Ringwald von der Koch Kälteanlagenbau GmbH. Auch im Personalmarketing setzt das Weingartner Unternehmen auf die professionelle Unterstützung. "Mit Hilfe einer witzigen Stellenanzeige für Azubis, die wir in regionalen Anzeigenblättern geschaltet haben, konnten wir dieses Jahr schnell qualifizierte Auszubildende finden."

Mit ihren seit 2009 regelmäßigen Auftritten auf der Landesbauausstellung Magdeburg hat die Kälte-Klima-Elektro Neumann GmbH aus Magdeburg (www.kkeneumann.com) in der mit 3000 Euro dotierten Kategorie "Komplexe & Umfangreiche Aktion" gewonnen. Die Messeteilnahme wurde mit einer mehrseitigen Anzeigenkampagne sowie redaktionellen Berichterstattungen in einem regionalen Magazin beworben und durch Infoabende für Bauherren im eigenen Showroom nach der Messe unterstützt. "Bei der Umsetzung halfen uns die verschiedenen Werbevorlagen von Daikin, die wir für unseren eigenen Auftritt adaptiert haben. Diese sind sehr hilfreich, denn neben unserem Tagesgeschäft haben wir oft keine Zeit, um uns mit der Kreation von Werbung zu beschäftigen. In den letzten Jahren konnten wir durch diese Aktionen die Bekanntheit des Klimastudios Magdeburg steigern, denn dank unserer kontinuierlichen Werbung ist der Wiedererkennungseffekt auf jeden Fall vorhanden", sagt Thomas Neumann, Geschäftsführer der Kälte-Klima-Elektro Neumann GmbH.

Mit innovativen Give-aways hat die Firma Haupt Wärme & Klimatechnik aus Dresden (www.hauptsache-klima.de) den Preis in der Kategorie „Einzel-Aktion“ gewonnen und damit ein Preisgeld von 2.000 Euro erhalten. Das Klima- und Wärmepumpenstudio Haupt wirbt vor allem bei heißem Wetter mit Flyern. „Bereits im Dezember entwerfen wir Werbemittel und lassen sie vorproduzieren, damit wir, wenn gutes Wetter ist, sofort reagieren können“, sagt Manuela Haupt, Geschäftsführerin der Firma Haupt. Ein Fächer als „manuelle Klimaanlage“ mit einem aufmerksamkeitsstarken Motiv wurde im Sommer als Giveaway unter anderem in kleinen Theatern ohne Klimaanlage verteilt. Auch der Kugelschreiber mit ausrollbarem Werbebanner gehört als außergewöhnlicher Werbeartikel zur Geschäftsausstattung.

"Marketing ist auch im Handwerk immer wichtiger, um die eigenen Stärken hervorzuheben und sich damit von der regionalen Konkurrenz abzuheben. Die 13 teilnehmenden Betriebe, haben dies verstanden und bereits erfolgreich umgesetzt. Die eingereichten Bewerbungen zeigen, wie eigene Ideen der einzelnen Betriebe kreativ mit DAIKIN Werbeaussagen und Werbemotiven kombiniert werden", erklärt Bernhard Schöner, Leiter Marketing, Daikin Airconditioning Germany GmbH. (SI)

www.daikin.de 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

KK E-Paper

Jetzt NEU die KK auch als E-Paper.

Mehr Informationen

Zum Aboangebot

KK-Newsletter

Ja, ich möchte den KK-Newsletter kostenlos abonnieren:

Facebook