technotrans AG

Insolvente Reisner Cooling Energy GmbH übernommen

Dirk Engel, Vorstandssprecher der technotrans AG
04.06.2018 -

Die technotrans AG erwirbt zu einem Kaufpreis im mittleren sechsstelligen Bereich den Geschäftsbetrieb der Reisner Cooling Energy GmbH mit Sitz in Holzwickede. Die Veräußerung im Wege eines Asset-Deals erfolgt durch den bei der Reisner Cooling Energy GmbH eingesetzten Insolvenzverwalter Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger.

Mit der Akquisition dieses Herstellers von industriellen Kühlanlagen erweitert die technotrans AG unter anderem ihre Marktanteile im Bereich Kühltechnik in der kunststoff- und metallverarbeitenden Industrie. Alle 33 Reisner-Mitarbeiter werden übernommen und auch der Standort in Holzwickede bleibt erhalten.

„Durch die Übernahme der Reisner Cooling Energy stärken wir nicht nur unsere Marktposition in der kunststoffverarbeitenden Industrie, sondern erweitern gleichzeitig unser Technologie- und Serviceangebot im Bereich der industriellen Kühlung“, sagt Dirk Engel, Sprecher des Vorstands der technotrans AG.

Reisner konzipiert, fertigt und wartet Kühlanlagen für die energieeffiziente Prozesskühlung aller Bereiche der industriellen Produktion. Der Kundenstamm umfasst Unternehmen aus der Kunststoff-, Metall- und Lebensmittelverarbeitung sowie der chemischen Industrie. Zuletzt erzielte Reisner einen Jahresumsatz im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Reisner hatte im April 2018 Antrag auf Insolvenz gestellt.

Zukünftig firmiert das Unternehmen unter dem Namen Reisner Cooling Solutions GmbH als Tochtergesellschaft der technotrans AG. Neuer Geschäftsführer wird Dipl.-Ing. Thomas Imenkämper, der langjährige Erfahrung in den Geschäftsfeldern von Reisner mitbringt.

www.technotrans.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

KK E-Paper

Jetzt NEU die KK auch als E-Paper.

Mehr Informationen

Zum Aboangebot

KK-Newsletter

Ja, ich möchte den KK-Newsletter kostenlos abonnieren:

Facebook