KK-Newsletter: 09-2016

Großbritannien

Bald R32 in VRF-Geräten?

Anlässlich eines runden Tischs in Großbritannien, organisiert von der britischen Fachzeitschrift RAC, bestätigte Graham Wright von Daikin UK, dass der japanische Klimagigant den Einsatz von R32 zunächst auf Splitsysteme beschränken wolle. Komplexere Anlagen könnten erst dann mit R32 laufen, wenn die Anlagenbauer hierfür ausgebildet seien und die EU-Norm EN 378 entsprechend revidiert sei.

Bei einem Meeting der Daikin-Partner letzte Woche hatte eine Umfrage ergeben, dass 77 Prozent der Anlagenbauer kein Problem damit hätten, mit schwer entzündlichen A2L Kältemitteln zu arbeiten – und das obwohl über die Hälfte keine spezielle Ausbildung hierfür erhalten hat.

Die Überarbeitung der EU-Norm EN 378 soll im Oktober dieses Jahr veröffentlicht werden. Entscheidend ist dabei die neue Berechnungsmethode für maximale Füllmengen aller Arten von Kältemitteln. Dabei fließen sowohl Toxizität als auch Brennbarkeit in die Berechnungen ein. Laut Wright will Daikin eine App für die einfache Berechnung der Füllmengen gemäß EN 378 entwickeln, um Anlagenbauern das Leben leichter zu machen.

Weiter unterstrich Wright die Bedeutung der EN 378 für die Rechtssicherheit all derer, die künftig mit A2L Kältemitteln umgehen werden, insbesondere in Ländern, deren Gebäuderegeln von der EN 378 abhängen, wie zum Beispiel in Frankreich, Italien und Spanien der Fall.

www.racplus.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

KK E-Paper

Jetzt NEU die KK auch als E-Paper.

Mehr Informationen

Zum Aboangebot

KK-Newsletter

Ja, ich möchte den KK-Newsletter kostenlos abonnieren:

Facebook
4. Kälten-Treff: Jetzt anmelden!

Vom 15. bis 16. Juni am Starnberger See

Diesen Hinweis ausblenden.