EAW Energieanlagenbau

Preisträger des Deutschen Kältepreises 2018

Vertreter der EAW Energieanlagenbau GmbH und des Instituts für Luft- und Kältetechnik Dresden (ILK) erhielten aus den Händen von Bundesumweltministerin Svenja Schulz die Auszeichnung „Deutscher Kältepreis 2018“ in der Kategorie "Kälte- und klimatechnische Innovationen".
17.05.2018 - Auf den Berliner Energietagen erhielt die EAW Energieanlagenbau GmbH die Auszeichnung „Deutscher Kältepreis 2018“ in der Kategorie "Kälte- und klimatechnische Innovationen". Gemeinsam mit ihrem Entwicklungspartner, dem Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden (ILK), belegte das Unternehmen den zweiten Platz mit seiner Neuentwicklung, einer kompakten Wasser/Litiumbromid-Absorptionskälteanlage.

Meist arbeiten Absorptionskälteanlagen mit Wasser als Kältemittel. Das ist umweltfreundlich, aber im Vergleich zur Kompressionskälte teuer. Zudem sind die Anlagen sehr groß und schwer.

Der neuentwickelte Absorber von EAW heißt Wegracal C. Er ist kleiner und leichter konzipiert als vergleichbare Anlagen und ist damit günstiger als diese. Im Absorber wird ein neuartiger Plattenwärmeübertrager mit zwei unterschiedlichen Kanalhöhen für die beiden Medienströme verbaut. Damit ergeben sich günstige Wärmeübertragungsbedingungen auf kleinem Raum. Die Anlagen sind etwa halb so groß wie ihre Vorgänger. Das Gewicht reduziert sich ebenfalls. Mit ihren geringeren Abmessungen sind die Anlagen auch in kleinen Technikräumen platzierbar. (RM)

www.eaw-energieanlagenbau.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

KK E-Paper

Jetzt NEU die KK auch als E-Paper.

Mehr Informationen

Zum Aboangebot

KK-Newsletter

Ja, ich möchte den KK-Newsletter kostenlos abonnieren:

Facebook